Der Multiplayer von Watch Dogs: Legion kommt doch erst 2021

Eigentlich hätte der Multiplayer-Modus von Watch Dogs: Legion am 3. Dezember kommen sollen. Nun kündigte Publisher Ubisoft jedoch an, dass sich der Release auf 2021 verschiebt. Das Ausbessern von technischen Mängeln habe derzeit Priorität und koste viel Zeit.

Wie Ubisoft in einem Blogpost verrät, gibt es den Mehrspieler-Modus für Watch Dogs: Legion doch noch nicht nächste Woche. Dafür soll noch in dieser Woche Update 2.20 für PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S und Stadia erscheinen. Das bringt kleinere Verbesserungen und erhöht zudem die Stabilität auf einigen Plattformen. PC-Gamer dürfen sich über einen Save-Button freuen, mit dem sie ihren Spielstand mit nur einem Knopfdruck manuell speichern können.

Bugfixes sind wichtiger als der Multiplayer-Modus

Ubisoft erklärt in dem Post, dass die Fehlerkorrekturen aktuell Vorrang haben. Das Ausbessern von Bugs koste viel Zeit, deshalb habe man sich für eine Verschiebung des Multiplayer-Modus ins nächste Jahr entschieden. Der spätere Release erlaubt es den Entwicklern außerdem, den Online-Mehrspielermodus auf Herz und Nieren zu testen. Im Frühjahr 2021 erwartet uns dann hoffentlich ein fehlerfreier und vor allem spaßiger Multiplayer-Modus.

Hier noch einmal eine kleine Erinnerung, worauf ihr euch im Online-Modus freuen könnt: Im Multiplayer-Modus könnt ihr in die Welten anderer Spieler eindringen und dort für jede Menge Chaos sorgen – ein bisschen wie bei Dark Souls. Außerdem wird es Koop-Missionen für bis zu vier Spieler und Deathmatches für bis zu acht Spieler geben. Das Warten lohnt sich also!

Mehr zu Watch Dogs: Legion

Diese Themen könnten dich auch interessieren: